Stomydo

menu

Bedarf & Geschichte

Viele Erfindungen haben in der Regel einen bestimmten Anlass – und das war beim Stomydo nicht anders. Im August 2005 wandte Jan Dorssers, ein guter Freund von Peter Cox, den Eigentümer von Stomydo, sich an ihn mit der Frage, ob er nicht etwas zur schnellen und gründlichen Reinigung seines Stomas entwickeln könnte. Diverse Fachleute und Pflegekräfte und auch eine Suche im Internet konnten ihm keine Antwort auf diese Frage geben.

Das konnte einfach nicht sein

Jan Dorssers störte sich maßlos daran, dass er sich nach einem Leck komplett ausziehen und unter die Dusche stellen musste, um sich zu reinigen. Denn das ist sehr aufwändig, kostet viel Zeit und ist auch äußerst unangenehm. „Das muss schneller und einfacher gehen“, war seine Meinung. „Und am besten am Waschbecken. Damit man auch vor dem Schlafengehen noch schnell eben ein Stomabeutel austauschen kann und anschließend mit einem sauberen und frischen Gefühl ins Bett gehen kann.“

Tests und Entwicklungen

Wenige Monate später, im Frühjahr 2006, verstarb Jan Dorssers. Mit dem Tod des Ideengebers verschwand auch der Antrieb, eine Lösung für das Stoma-Problem zu finden. Dennoch ließ Peter Cox die Idee in den folgenden neun Jahren nicht los. Verschiedene Tests und Entwicklungen führten 2013 zu einem Prototyp, der weiter perfektioniert wurde.

Zusätzliche Vorteile

Die Entwicklung war umfangreich und führte zu unerwarteten und zusätzlichen „medizinischen Vorteilen“ der Stomadusche. Bei den ersten Tests mit erfahrenen Experten stellte sich nämlich heraus, dass die Kleberückstände bereits bei einer Reinigung mit lauwarmem Wasser verschwanden.

Bessere Durchblutung

Außerdem stimulierte der konzentrierte Wasserstrahl der Stomydo die Haut rund um das Stoma. Das führte zu einer besseren Durchblutung sowie einer gesünderen und weicheren Haut, was unter Mitwirkung von Stomaträgern und Pflegefachkräften weiterentwickelt wurde.

Ein himmelweiter Unterschied

Mittlerweile ist Stomydo patentiert und käuflich erhältlich. Die Dusche wird für Stomaträger weltweit einen himmelweiten Unterschied machen. Hintergrund war Jan Dorssers‘ unbeirrbare Idee, dass seine Stomapflege „einfacher“ sein sollte...

Das Stomydo-Team: Geert, Peter, Roel, Theo, Ans und Sandra